Herzlich willkommen bei der Lutherkirchengemeinde Bad Cannstatt.

Matthäus Passion - J.S. Bach

Freitag, 14. April 2017, 15 Uhr

Lutherkirche Bad Cannstatt

 

Bästlein l Feyfar l Sämann l Böhme l S.-Primus
Bachchor Stuttgart          
Concentus Stuttgart
Jörg-Hannes Hahn l Leitung

Als Thomaskantor der Stadt Leipzig war Bach auch für die musikalische Ausstattung der Festtage verantwortlich. Karfreitag 1727 stand seine "Matthäuspassion" auf dem Programm, für die er alle in Leipzig zur Verfügung stehenden Musiker heranzog. Besetzung und Umfang des Werkes sprengten alles bis dahin Gehörte und beeindruckten die Leipziger nachhaltig. Bis heute zählt das Werk zu den Höhepunkten protestantischer Kirchenmusik. Solisten und der Bachchor Stuttgart musizieren die Frühfassung der Matthäuspassion aus dem Jahre 1729.

Einführungsvortrag 14.15 Uhr
Michael Graf Münster

Karten zu 11 - 41 Euro

Vorverkauf: 0711 l 2 555 555
oder Kron-Apotheke Bad Cannstatt Tel. 56 55 02

500 Jahre Reformation

Am 31. Oktober 2016 hat das Jubiläumsjahr begonnen – welt- und deutschlandweit und auch in der Lutherkirche. „Einen anderen Grund kann niemand legen als den, der gelegt ist“: Das war das Leitwort des Gottesdienstes am Reformationstagmorgen. Pfarrer Jürgen Kaiser predigte über die Schwaben und Ihren Herrgott. Hier können Sie sich den Gottesdienst in Auszügen anschauen. Klicken Sie hier: Gottesdienst am 31.10.2016.

Am Abend des Reformationstages fand eine ChurchNight statt. Die Band "Deine Ludder" wagte sich an eine Reform der Lieder des Reformators. 

Aktuelle Veranstaltungen zum Jubiläumsjahr in Stuttgart finden Sie unter www.reformation-stuttgart.de. Eine landeskirchenweite Übersicht ist unter www.da-ist-freiheit.de abrufbar.

 

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • „chrismon Gemeinde 2017“

    Das Magazin chrismon bietet mit dem Wettbewerb „chrismon Gemeinde 2017“ Kirchengemeinden eine Plattform, um auf die Vielfalt christlicher Gemeindearbeit aufmerksam zu machen. Noch bis Mittwoch, 5. April, kann man online für die eingereichten Projekte abstimmen.

    mehr

  • Nicht sofort lospoltern

    Die Ungeduld gilt als ein Symbol der Moderne: Zeit ist kostbar, Zeit ist Geld. Mit der vorösterlichen Fastenaktion „Augenblick mal! Sieben Wochen ohne Sofort“ ruft die evangelische Kirche ab Aschermittwoch zur Entschleunigung auf und regt zum Nachdenken an. Dorothee Wolf, Leiterin der Psychologischen Beratungsstelle der Evangelischen Kirche in Stuttgart rät: "Nicht sofort lospoltern."

    mehr

  • Die Kirche und die Rechten

    Ausgrenzung von Rechtspopulisten ist keine Lösung - da waren sich die meisten Redner bei einer Akademietagung zu Kirche und Rechtspopulismus am vergangenen Wochenende in Bad Boll einig. Gleichzeitig wollen Kirchenvertreter gegen menschenfeindliche Positionen verstärkt Kante zeigen.

    mehr